Impfungen

Inhalt:

Vorwort
Die Krankheiten
         • Herpes
         • Influenza
         • Tetanus
         • Tollwut
Impfplan für Pferde



Vorwort

!!! ACHTUNG !!! Alle Angaben sind nur als Richtwerte für den Pferdebesitzer gedacht.
>>> Den genauen Impfplan für Ihr Pferd stimmen Sie bitte mit Ihrem Tierarzt ab. <<<


Die Krankheiten


Herpes des Pferdes

Sie führen im Zusammenwirken mit anderen Faktoren zu Atemwegsinfektionen. Einmal infizierte Tiere bleiben latente Träger der Viren und werden bei Streß zu Ausscheidern und können selbst erkranken. Herpesimpfstoffe liegen als Einzelimpfstoff (EHV 1 und/oder EHV 4) oder als Kombinationsimpfstoff mit Influenzaviren vor. Auch hier gilt die Empfehlung, dass alle Tiere eines Bestandes geimpft werden sollten. Der Impfrhythmus entspricht dem der Influenzaimpfstoffe.

Eine individuelle Komplikation der EHV-Infektion ist der Abort bei tragenden Stuten, der mit oben besprochenen Impfstoffe aus inaktivierten Pferdeherpesviren bekämpft werden kann, aber auch mit dem Lebendimpfstoff Prevaccinol (EHV 1).

Grundimmunisierung Fohlen mit Lebendimpfstoff: 3., 5., 13. Lebensmonat
Wiederholungsimpfung mit Lebendimpfstoff: alle 9 Monate
Zuchtstutenimpfung mit Lebendimpfstoff: 4., 8. Trächtigkeitsmonat

Zum Seitenanfang

Influenza

Es handelt sich um eine Infektion der Atemwege. Es wird empfohlen alle Pferde eines Bestandes zu impfen und Impfstoffe zu verwenden, in denen die jeweils aktuellen Virusstämme enthalten sind (zur Zeit: Duvaxyn, Prevacun N). Es gibt diese Impfung entweder einzeln oder als Kombi-Impfung mit dem Tetanusimpfstoff.

Grundimmunisierung Fohlen: 5., 7., 13. Lebensmonat
Grundimmunisierung erwachsene Pferde: gleiche zeitliche Abstände wie bei Fohlen
Zuchtstuten sollten nochmals im 9. Trächtigkeitsmonat geimpft werden.
Wiederholungsimpfung: alle 6 Monate empfehlenswert

Zum Seitenanfang

Tetanus/Wundstarrkrampf

Tetanus ist eine häufig tödlich verlaufende Infektion. Aufgrund der permanenten Infektionsgefahr sollte jedes Pferd geimpft sein. Es gibt diese Impfung entweder einzeln oder als Kombi-Impfung mit dem Influenzaimpfstoff.

Grundimmunisierung Fohlen: 6., 8./9. Lebensmonat
Erste Wiederholungsimpfung: ein Jahr nach der Grundimmunisierung
Folgende Wiederholungsimpfungen: alle 2 Jahre
Zuchtstuten sollten nochmals im 9. Trächtigkeitsmonat geimpft werden.

Zum Seitenanfang

Tollwut

Nur das vom infizierten Fleischfresser gebissene Pferd kann erkranken. Deshalb sollten Pferde in Weidehaltung mit Tollwutexposition auf jeden Fall geimpft werden.

Eine einzige Impfung pro Jahr genügt.
Fohlen können ab dem 5. Lebensmonat in ein Immunisierungsprogramm aufgenommen werden.
Zuchtstuten sollten nochmals im 9. Trächtigkeitsmonat geimpft werden.

Zum Seitenanfang

Impfplan für Pferde

Krankheit
3. Monat
4. Monat
5. Monat
6. Monat
7. Monat
8. Monat
9. Monat
10. Monat
11. Monat
12. Monat
13. Monat
  Herpes  
X
   
X
               
X
  Influenza      
X
   
X
           
X
  Tetanus        
X
   
X
       
  Tollwut       X

Zum Seitenanfang